Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt

Ramroller (Stauchwalze)

JUW_12_ramroller

 

Bei unterschiedlichen Arbeitsschritten, gelegentlich erst bei abschließender Hochglanzpolitur, kommt es vor, dass Materialfehler wie beispielsweise Porositäten oder Rissbildungen an der Werkstückoberfläche sichtbar werden. Solche Schönheitsfehler müssten zugelötet werden, gäbe es nicht die Stauchwalze. Auf allen duktilen Schmuckwerkstoffen, beispielsweise auch an Innenseiten von kleinen Ringschienen, lassen sich mit diesem rotierenden Werkzeug Oberflächenfehler entfernen und unsichtbar machen. Ebenso lassen sich Lasernähte, wie sie an Schmuckstücken vorkommen, die aus zwei Teilen zusammengesetzt werden, völlig unsichtbar machen, auch bei Silber.

Die glatte, abgerundete Stirnseite der Stauchwalze verhindert ungewollte Werkstoffkontakte und Rillenbildung. Neu in unserem Programm sind die Stauchwalzen mit glatter, flacher Stirnseite, um selbst an schwer zugänglichen Bereichen bis an Kanten und in Ecken arbeiten zu können. Je nach Ausprägung der Fehlstellen steht die Stauchwalze in zwei Feinheitsgraden (M und F) zur Verfügung. Alle Werkzeuge tragen zur eindeutigen Identifizierung das BUSCH-Logo und die Figurbezeichnung.

 

Siehe Sonderprospekt.

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion